Wer bin ich? – Die Frage nach der Identität

Quelle: www.pixabay.com

„Was von mir ist gespielt und was ist echt? Was ist kopiert und was original? Was macht mich in meinem tiefsten Inneren aus? Wer bin ich – auch dann, wenn mich keiner sieht?“

Um die Frage nach der eigenen Identität geht es in diesem Artikel, der in der Zeitschrift des Blauen-Kreuzes erschienen ist.

Den Artikel findest Du hier.

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Einfältig glauben

Quelle: www.pixabay.com

Ist es möglich, in den tiefsten Krisen des Lebens zu einem einfachen und kindlichen Glauben zu finden?

Muss man nicht völlig naiv sein, um trotz des erfahrenen Leids noch auf Gott zu vertrauen?

Zum Artikel aus der Zeitschrift AUFATMEN (1, 2018) geht es hier…

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Fegefeuer der Eitelkeiten

Quelle: www.pixabay.com

Hier ein Artikel aus der Zeit, als ich noch als Verlagskaufmann gearbeitet habe. Nicht mehr im Rampenlicht zu stehen, hat mir eine Menge ausgemacht. Ich hätte die Leute – vor allem meine neuen Kollegen – gerne mächtig beeindruckt…

Zum Text geht es hier.

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Mein freiwillig gottloses Jahr

Erschienen in der Zeitschrift AUFATMEN (3/2014):

Sechs Jahre danach_Titelbild.jpg

„Es war der Artikel mit den meisten Leserreaktionen in unserer Geschichte: In „Mein freiwillig gottloses Jahr“ (A2/09) berichtete ein Hauptamtlicher anonym über seine Glaubens- und Lebenskrise und weckte mit seiner ehrlichen Schilderung enorme Anteilnahme und Wiedererkenn-Effekte. Heute, sechs Jahre später, schreibt Pastor Volker Halfmann nicht mehr anonym, sondern berichtet mit vollem Namen und in neuer Funktion, wie es weiterging. Ein Ausblick voll Mühe und Hoffnung.“

Zum Artikel geht es hier.

Und hier der Artikel, der damals (2009) noch anonym veröffentlicht wurde:

Mein freiwillig gottloses Jahr (AUFATMEN 2/09)

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Von den Anonymen Alkoholikern lernen

Von Selbsthilfegruppen wie den Anonymen Alkoholikern können unsere kirchlichen Kleingruppen (Hauskreise) eine ganze Menge lernen. Warum ich das weiß? Weil ich beide Gruppen kenne…

Zum Artikel geht es hier.

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email