#03 Das Vaterunser – “Dein Reich komme”

Die Königsherrschaft Gottes ist faszinierend: Sie beginnt mit einem einzigen Mann, Jesus von Nazareth, sie erreicht die Herzen weiterer Menschen und breitet sich immer weiter aus. Dort, wo Gott regiert, herrschen völlig andere Maßstäbe als in den Reichen dieser Welt, denn dort verwirklicht sich Gottes Wille. Und diese Entwicklung ist noch lange nicht an ihrem Ende…

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

#02 – Das Vaterunser – “Dein Name werde geheiligt”

Gott hat einen Namen – und dieser Name ist ein heiliger Name.
Wie aber lautet der Name Gottes und was bedeutet der Begriff “heilig” überhaupt?
Teil 2 der Reise durch das Vaterunser…

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

#01 Das Vaterunser – “Vater unser im Himmel”

Das “Vaterunser” ist das Gebet, welches “die Welt umspannt” – so hat es der evangelische Theologe Helmut Thielicke einmal formuliert. Und in der Tat wird dieses Gebet bis heute auf der ganzen Welt gebetet; von Christinnen und Christen aus ganz unterschiedlichen Kirchen und Denominationen.
Doch gerade weil dieses Gebet sozusagen zum christlichen Standardrepertoire gehört ist die Gefahr groß, dass dieses Gebet zu einem leeren Ritual wird, zu einer schnell dahergesagten Formel.
Um dem entgegenzuwirken legt Pastor Volker Halfmann hier Zeile für Zeile das “Vaterunser” aus und zeigt auf, welche Schätze sich in jeder Formulierung verbergen.
Eine spannende Reise durch das bekannteste Gebet dieser Welt…

Wenn Jesus gebetet hat, dann hat er Gott seinen “Vater” genannt. Und im Vaterunser werden wir aufgefordert, dies auch zu tun.
Was aber bedeutet es, wenn wir Gott unseren Vater nennen und was löst diese Anrede in uns aus?
Um diese und weitere Fragen geht es in diesem ersten Teil zum bekanntesten Gebet dieser Welt.

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

“Mach was draus!” – Zum Einsatz deiner Gaben

Quelle: pixabay.com

Matthäus 25, 14-30: Das Gleichnis von den anvertrauten Geldmünzen

Wie kommt es eigentlich, dass Christen ihre Gaben vergraben, anstatt sie zum Bau des Reiches Gottes einzusetzen? Was hindert sie daran, sich mit ihren Möglichkeiten einzubringen?

Zur Predigt geht es hier…

let more people know about itShare on Facebook

Facebook

Tweet about this on Twitter

Twitter

Email this to someone

email

Das bin ich! – Bin ich das wirklich?

 

Quelle: Volker Halfmann

Das bin ich – Anfang der 80er Jahre. Doch bin ich das wirklich?

Quelle: Volker Halfmann

Das bin ich im Jahr 2017. – Doch bin ich das wirklich?

So viel steht fest: Oft bin ich nicht der, der ich gerne wäre. Dann fange ich an, mich selbst zu verachten.

Dagegen hilft nur eines: die Wahrheit des Wortes Gottes. Diese Wahrheit sagt mir: Ich bin ein Kind Gottes.

  1. Unvollkommen, aber geliebt
  2. Überfordert, aber begabt
  3. Angefochten, aber erlöst

Die Predigt zu 1. Johannes 3, 1-2 findest Du hier…

let more people know about itShare on Facebook

Facebook

Tweet about this on Twitter

Twitter

Email this to someone

email

Alleine das Kreuz

Quelle: www.pixabay.com

“Wer als Christ den Hintern nicht hoch kriegt und unverbindlich lebt, der hat wohl noch nie am Kreuz gekniet und bittere Tränen über seine Sünden vergossen.”

Die Einführung in die Bedeutung des Galater-Briefes findet Ihr hier.

 

let more people know about itShare on Facebook

Facebook

Tweet about this on Twitter

Twitter

Email this to someone

email

Begegnung mit dem Auferstandenen

Quelle: www.pixabay.com

Der christliche Glaube findet nicht vorrangig im Kopf statt, sondern im Herzen. Er ist keine Ideologie, sondern eine lebendige Beziehung zu JESUS Christus, dem Auferstandenen.

Und eben darum ist dieser Glaube auch so anfechtbar…

Zur Predigt über die “Emmaus-Jünger” geht es hier.

let more people know about itShare on Facebook

Facebook

Tweet about this on Twitter

Twitter

Email this to someone

email