„Du, trägst mich, Herr. Bei Dir kann ich Schwere loswerden!“

© Volker Halfmann

 

 

Wenn Du zu den typischen Besuchern dieser Seite gehörst, dann wirst Du ungefähr 50 Sekunden bleiben um kurz abzuchecken, was Dich hier erwartet.

Vielleicht eine Seite zur Gewichtsreduzierung?

Sehr schnell wirst Du feststellen: „Das ist irgendwas Religiöses, was Frommes.“ Und Du erkennst: „Dem Typen geht es ständig um JESUS, der ist ein richtiger JESUS-Freak.“

Tja, und das war’s dann. Du zappst weiter – irgendwo anders hin. Denn Du würdest nie auf den Gedanken kommen, dass dieses durchgeknallte Zeug irgendwie von Bedeutung sein könnte für die entscheidenden Fragen in Deinem Leben und für die Praxis Deines Alltags.

Doch da Du schon mal hier bist: Wie wäre es, wenn Du der christlichen Botschaft zumindest einmal eine Chance gibst?

Ich bitte Dich, einen kleinen Moment Platz zu nehmen!

Wähle Dir ein Thema aus, das Dich interessiert. Lies Dir einen Artikel durch oder höre mal eine Predigt.

Das Schlimmste, was passieren kann ist, dass Deine negativen Erwartungen bestätigt werden und Du 30 Minuten Deiner Zeit verschenkt hast (was ja fast täglich vorkommt – im Stau, im Wartezimmer oder vor dem Fernseher).

Vielleicht aber passiert auch etwas anderes: Du wirst neugierig weil Du erkennst, dass an einem Leben mit JESUS Christus wirklich etwas dran sein könnte.

Es war doch schon immer so: Wer mehr erreichen will im Leben, der muss auch mehr investieren. Auf jeden Fall mehr als 50 Sekunden…

Ich hoffe, Du bist bereit dazu. Und ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen und Eindrücke. Darum:

Wenn Du Kritik, Fragen oder Anregungen hast, dann hinterlasse eine Rückmeldung und ich werde mich auf jeden Fall bei Dir melden.

Es grüßt Dich herzlich,

Volker

 

chi-ro

 

 

let more people know about itShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

2 Gedanken zu „„Du, trägst mich, Herr. Bei Dir kann ich Schwere loswerden!““

  1. Volker, ich schreibe Dir, weil ich gerade Deine Gedanken zu „Einfältig
    glauben“ in „Aufatmen“ gelesen habe. Es hat mir gut getan und hat mir neue Kraft geschenkt. Danke Dir. Gruß, K.Heitmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.